KruCon Krisenmanagement Corona Krise Unternehmensberatung.jpg

Corona Krisenmanagement

Wenn’s drauf ankommt ist keine Zeit für Amateure!

Corona-Krise – wie mit Extremsituationen umzugehen ist

Dass sich die Problemschwerpunkte der Wirtschaft innerhalb weniger Monate so schnell verschieben würden, war für keinen von uns vorstellbar und schon gar nicht absehbar. Ging es in den vergangenen Jahren darum, beispielsweise qualifizierte Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden oder das Wachstum durch Performancesteigerung sicherzustellen, steht aktuell das Krisenmanagement auf der Agenda. Die besondere Herausforderung an der aktuellen Krisensituation ist, dass die einschlägigen Experten keine Orientierung mehr bieten. Die häufigste Aussage der Experten zu dieser Krisensituation ist, dass es etwas Vergleichbares noch nie gegeben hat. Die Unsicherheit in der Gesamtwirtschaft steigt zudem mit der Aussage, dass eine Prognose nicht möglich sei. In einem sind sich aber alle einig – es ist eine Extremsituation! Aber was heißt Extremsituation für die Wirtschaft? Wie geht man mit einer Extremsituation um? Zur Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen kann man sich an Menschen orientieren, die gewohnt sind mit Extremsituationen umzugehen und sich teilweise bewusst in diese Situationen begeben.

AdobeStock_330850268_Preview.jpeg
KruCon - Die Basis des Handelns in Extremsituationen.jpg

Die Basis des Handelns in Extremsituationen

Extremsportler sind in den seltensten Fällen waghalsige, leichtsinnige oder lebensmüde Draufgänger. Man kann sie eher als Spitzensportler mit besonderem Ehrgeiz und einem starken Leistungswillen bezeichnen. Erfolgsgarant für ihre Projekte und Expeditionen ist der bewusste Umgang mit dem Risiko. Hierbei gilt es das Risiko sorgfältig herauszuarbeiten, sehr genau zu bewerten und systematisch zu reduzieren. Bei diesem Umgang mit dem Risiko dreht es sich um eine Vielzahl an Themen, wie beispielsweise Training, Ausrüstung, Teamzusammenstellung, Ernährung, medizinischer Ausstattung, Wetter- und Geländeerkundung, Navigationstechnik, Notfallmanagement, Rettungsarrangements. Gefährlich wird es bei Projekten und Expeditionen erst dann, wenn in diesen Grenzbereichen ein übertriebener Ehrgeiz zur Selbstüberschätzung führt, die Reflexion über das Gefahrenpotential nicht ausreichend durchgeführt wird oder eine Konkurrenzsituation um ein erstrebenswertes Ziel (Erstbesteigungen, Rekorde etc.) in eine übereilte oder leichtsinnige und damit mangelhafte Vorbereitung führt.

Die wichtigsten Lerneffekte für ein effizientes Krisenmanagement

Spiegelt man diese Vorgehensweise auf die aktuelle Krisenextremsituation in der Wirtschaft, so gilt es besonders dafür zu sorgen, dass es eine realistische und aktuelle Einschätzung der aktuellen Situation und der eigenen Möglichkeiten als notwendige Basis vorliegen muss. Die Einschätzung muss dazu immer aktuell gehalten werden. Die weiteren Faktoren sind zudem das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten und Personen zu stärken, die Fokussierung auf das Wesentliche voranzutreiben und eine Konsequenz und Klarheit in der Durchführung zu verfolgen. Diese klare Ausrichtung auf ein Ziel hilft allen im Unternehmen einen wichtigen Beitrag zu liefern. Unternehmen, die dieses Vorgehen beherzigen, schaffen so die wichtigste Grundlage für die Bewältigung dieser Krisensituation – Vertrauen und den Glauben an das Gelingen.

KruCon - Die wichtigsten Lerneffekte für ein effizientes Krisenmanagement.jpg

Kontaktieren Sie uns!

Wir bieten die passende Unterstützung in der Krise!


T: +49 2331 4788040

E: info@krucon.eu

KruCon - Die drei Phasen der Krisenbewältigung.jpg

Die drei Phasen der Krisenbewältigung

Mit diesem Verständnis hat KruCon in den letzten Jahren verschiedene Unternehmen bei ihrem Weg raus aus der Krise erfolgreich unterstützt. Erfolgsgarant für einen erfolgreichen Weg war jedes Mal das Vorgehen in drei Phasen:

• effizientes Krisenmanagement

• Turnaround Management

• Performance Coaching

Die erste Phase ist von einem effizienten Krisenmanagement gekennzeichnet. In dieser Phase wird das weitere Abrutschen verhindert und die positive Fortbestehensprognose gesichert. Die zweite Phase dreht sich um das Turnaround Management. In dieser Phase wird die Neuausrichtung des Unternehmens und damit die Restrukturierung zielgerichtet forciert. Die dritte Phase ist das systematische Performance Coaching. Basierend auf der Restrukturierung wird das gesamte Unternehmen unterstützt die neuen Strukturen und Prozesse mit Leben zu füllen. In dieser Phase spielt der Wandel der Führung eine große und entscheidende Rolle. Aus diesem Grund ist der Coaching Ansatz in dieser Phase der erfolgversprechendste Ansatz.

Effizientes Krisenmanagement - Wenn’s drauf ankommt ist keine Zeit für Amateure

Können Sie Krise? Viele Führungskräfte sind es nicht mehr gewohnt mit Krisen umzugehen und treffsicher zu agieren. In den vergangenen Jahren, die durch stetiges Wachstum geprägt waren, haben sich vielen Führungskräften entsprechend den Anforderungen entwickelt und denken in Form von Optimierung. Richtige Krisenmanager sind rar geworden. Deshalb verwundert es auch nicht, dass so manche Führungskraft mit der Krisensituation überfordert zu sein scheint. Die Aufsichtsorgane in den Unternehmen tun gut daran, ihr operatives Management kritisch unter die Lupe zu nehmen - und im Bedarfsfall rechtzeitig zu unterstützen. Rechtzeitige Unterstützung ist besonders wichtig, um oft irreparablen Schaden von der Person und dem Unternehmen abzuwenden.

KruCon - Effizientes Krisenmanagement.jpg
KruCon - Wirksames Turnaround Management.jpg

Wirksames Turnaround Management - im Sturm den Aufstieg vorbereiten

Ihnen ist jetzt auch klar, dass der zukünftige Betriebspunkt Ihres Unternehmens gegenüber vor der Krise auf einem deutlich niedrigeren Niveau einzustellen ist. Die Erfahrungen in der Krise haben Ihnen auch gezeigt, dass Sie sich auch auf eine höhere Schwankungsbreite einstellen müssen. Während es in Zeiten des effizienten Krisenmanagements um den Erhalt des Unternehmens, also über das reine Überleben, ging, liegt der Fokus beim Turnaround Management auf die zielorientiert Neuausrichtung des Unternehmens und die rasch und nachhaltig Verbesserung der Ergebnissituation. Beispielsweise müssen basierend auf den neuen Betriebspunkt und der marktsynchronen Schwankungsbreite Überkapazitäten, die ggf. vor der Krise schon durch ordentliche Marge kaschiert wurden, überprüft und beseitigt werden. Angesichts schwindender Gewinne kann sich kein Unternehmen mehr Kapazitäten erlauben, die nur zu zwei Dritteln ausgelastet ist. Darüber hinaus gilt es Beschäftigung neu zu dimensionieren und entsprechend den Anforderungen zu flexibilisieren. Der Aufbau von sogenannten Flex-Katalogen ist hier ein Schlüssel für einen erfolgreichen Turnaround. Optimierung der Lieferketten, Hinterfragung der Produktionsweise und ein effizientes Prozessdesign sind weitere Fokuspunkte eines erfolgreichen Turnarounds. In den "fetten" Jahren haben sich in den Unternehmen wahre Kostenfresser und Prozess- und Bürokratiemonster eingeschlichen, die jetzt mehr als kontraproduktiv wirken. Nachhaltiges Lean-Management in allen Bereichen, also eine ganzheitliche Betrachtung und auf allen Ebenen ist angesagt.

Verlieren Sie keine Zeit!

Unsere Experten bieten Ihnen ONLINE das Live Coaching Ihres Krisenstabes an. Gerne moderieren wir Ihre Krisensitzung!


T: +49 2331 4788040

E: info@krucon.eu

Gemeinsam mit KruCon - Unsere Leistungen

KruCon unterstützt Sie aktiv bei der Krisenbewältigung. In dieser schwierigen Situation unterstützen wir die Unternehmensführung mit unserem Namen, unserer Erfahrung, unser Wissen und schaffen somit Vertrauen bei allen internen und externen Beteiligten. Entsprechend der unternehmensspezifischen Situation erfolgt das effiziente Krisenmanagement und Turnaround Management durch Begleitung der Unternehmensführung als Coach bei der Initiierung und Implementierung der Maßnahmen oder durch Übernahme einer Managementposition, beispielsweise als Chief Restructuring Officer (CRO). Unsere Leistungen sind somit u.a.:

• Krisenursachenanalyse
 • Prüfung und/oder Erstellung von Fortführungsprognose/GoingConcern
• Entwicklung von Krisenabwehrstrategien
• Aufbau, Moderation und Coaching des Krisenstabs
• Sanierungsgutachten (z. B. nach IDW S 6)
• Konzeptionierung und Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen
• Vorbereitung eines Turnarounds
• Übernahme des Turnaround-/Interimsmanagements (z. B. als CRO)
• Unterstützung beim Liquiditätsmonitoring

KruCon - Gemeinsam mit KruCon den Aufstieg vorbereiten.jpg
KruCon - Das sagen die Kunden.jpg

Erfahrung für Ihren Erfolg - Was sagen unsere Kunden?

„KruCon gab unserer Krisensitzung die richtige Struktur und wertvolle Impulse, so dass sofort eine Wirkung spürbar war.“ (Maschinenbau, NRW, 187 Mitarbeiter)

„KruCon lernte uns auf der Intensivstation der Banken kennen. Wir freuen uns, dank der Begleitung von KruCon, mittlerweile das Krankenhaus verlassen und die Gewinnzone erreicht zu haben.“ (Medizintechnik, Hessen, 143 Mitarbeiter)

„Ein Grund für unseren erfolgreichen Turnaround war die frühzeitige Kurskorrektur und die Impulse von KruCon, bevor uns das Heft des Handelns aus der Hand genommen wird.“ (Prozessindustrie, NRW, 875 Mitarbeiter)

„verstehen-wahrnehmen-agieren; In unserer Krise mehr als nur ein Motto von KruCon. Danke!“ (Konsumgüterindustrie, Hessen, 980 Mitarbeiter)

„Expertise und Souveränität von KruCon ließ alle internen und externen Beteiligte an den Wandel Glauben und an einen Strang ziehen.“ (Bauindustrie, Bayern, 650 Mitarbeiter)

Verlieren Sie keine Zeit...

... wenn der Wind eine Kursänderung notwendig macht!


T: +49 2331 4788040

E: info@krucon.eu

Mit den 5 Faktoren aus der Krise -

transparente und durchgängige Steuerung

 

Egal in welcher Phase ist es wichtig, die drei Komponenten erfolgreicher Führung zu berücksichtigen – verstehen | wahrnehmen | (re-)agieren. Entscheidend auf dem Weg raus aus der Krise ist somit, …

• …dass jeder versteht was das Ziel und sein Zielbeitrag ist,
• …so dass jeder wahrnehmen kann wo er sich auf dem Weg zum Ziel befinden,
• …was jeden in die Lage versetzt wirksam zu reagieren und später zu agieren.

Für die Durchgängigkeit dieser drei Phasen sorgt der ergebnisorientierte Steuerungsansatz von KruCon, der in jeder Phase auf den gleichen fünf Faktoren beruht und so schnell zur Routine wird. Diese damit verbundene Verlässlichkeit, Einfachheit, Stabilität und Transparenz in der Steuerung schafft zudem das benötigte Vertrauen bei allen relevanten internen und externen Beteiligten. Die fünf Faktoren für die ergebnisorientierte Steuerung sind folgende:

• Kommunikation
• Fokus
• Markt bzw. Kunden
• Kosten
• Liquidität

Diesen fünf Faktoren werden in einer Spinnennetz-Visualisierung gemonitort und stehen nahezu in Echtzeit zur Verfügung. Anhand dieser Faktoren werden alle Maßnahmen in den Phasen geplant. Durch diesen Ansatz werden Zielkonflikte vermieden.

 

AdobeStock_330924636_Preview.jpeg